"Wir sind auf der Erde, um ganz wir selber zu werden."

Auf diesem (oft beschwerlichen) Weg zu uns selber ist die Stille eine sehr fruchtbare Grundlage - aus ihr entspringen heilsame Impulse, die uns den Weg weisen können.

 

 

 

Weg der Transpersonalen Prozessarbeit

„Transpersonal“ meint eine Dimension unseres Seins, die über unser individuelles Ich-Gefühl, mit seinen Vorstellungen und Identifikationen, hinaus geht. Jeder kennt flüchtige Momente des Loslassens, in denen der Geist klar wird und wir eine tiefe Verbundenheit spüren mit dem was ist.


Weg der Männer

Männer sind oftmals - mehr als Frauen - am Außen orientiert: Sie haben nicht gelernt ihre eigenen Gefühle, und Wünsche wahr zu nehmen. Dieses fehlende Bewusstsein führt im Leben und in Beziehungen zu schmerzvollen Konflikten.


Weg des Schamanen

Angaangaq, ein traditioneller, grönländischer Heiler und Ältester der Eskimo-Kalaallit, hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen. Dafür ist ihm mein Herz sehr dankbar!

 

 

 


Weg der Hände

Das heilende Auflegen der Hände ist in verschiedenen spirituellen Traditionen zu
finden. In ihm offenbart sich eine starke transformierende Kraft, die in jedem Menschen zuhause ist.